Auf dem Open-Source-Portal SourceForge habe ich gerade ein neues Projekt losgetreten: >PaperArchive: Ein Backup/Restore-Programm, das als Sicherungsmedium Papier verwendet.
Ich bin noch auf der Suche nach Leuten, die mir dabei helfen wollen. Momentan befindet sich das Projekt noch in der konzeptionelle Phase. Auch, wenn Du nachher nicht mitprogrammieren wirst, ist bei den Konzepten auch schon Deine Idee gefragt.


Die Grundidee des Projektes: Backup ist ja eine schöne Sache. Allerdings gibt es das Problem, dass das Backup-Medium (sei es Tape, CD, etc.) auch veraltet und vor allem es nach wenigen Jahren kein Gerät mehr gibt, welches das Medium noch lesen kann.
Nicht so bei Papier. Papier kann man Jahrzehnte lang (manchmal auch Jahrhunderte oder Jahrtausende) aufheben.
Was ich nun machen will, ist ein Backup-Programm, das die gesicherten Daten auf Papier ausdruckt – in einem 2D-Barcode. Den Barcode kann man dann über einen Scanner wieder einlesen und in Daten wandeln. Auf eine DIN-A4-Seite sollte man 1-10 MB Daten damit unterbringen.
Damit das Projekt (auch von der Idee her) wirklich erfolgreich ist, muss es Open Source sein, damit der Quellcode erhalten bleibt und auf die jeweils aktuellen Betriebssysteme portiert werden kann.